Wtorek, 21 sierpnia 2018, 09:35:48 CEST
Strona główna arrow Historia arrow Geschichte der Schule - deutsche Version
 
Menu główne
Strona główna
Nowiny
Analiza Matury 2010
Sukcesy
Dla gimnazjalistów
Księga gości
Szukaj
Publikacje nauczycieli
Panel Administratora
Forum
Dla Kandydatów
Procedury rekrutacji
O szkole
Adres
Statut
Historia
Hymn
Tytuł Najlepszego Absolwenta
Kalendarz roku szkolnego
Lista postaci
Dyrekcja
Nauczyciele
Uczniowie
Samorząd Uczniowski
Absolwenci
Administratorzy
Rada Rodziców
Unia Absolwentów
Linki
Chór Kantylena
Podręczniki
Kółko Turystyczne
English Zone
Zdrowy styl życia
Youth in action
Interactive exercises
Jugend Debattiert
Polskie szkoły i młodzież w CERN
Warsztaty dziennikarskie
Studia - informator emta.pl
Usuwamy azbest
Astronomia
Warsztaty Dziennikarskie
UFF
Lubelska Grupa Filmowa
Statystyka
OS: FreeBSD
PHP: 5.2.11
MySQL: 5.1.36
Czas: 09:35
Caching: Disabled
GZIP: Disabled
Użytkownicy: 426
Nowości: 921
Odsyłacze: 1
odwiedzających: 6005845

 
 
Geschichte der Schule - deutsche Version Drukuj E-mail

Multimediale Prasentation

Die III Allgemeinbildende Oberschule Namens Unia Lubelska in Lublin

 

III LO w Lublinie
20-005 Lublin, Pl. Wolności 4
Tel/ Fax ( 081) 53 209 47
http://www.3lo.lublin.pl/
e-mail: unia@leda.3lo.lublin.pl

 

Schuldirektor: Anna Suszyna
Stellvertretende: Barbara Kasperek, Ewa Fijuth

Die Zahl der Lehrer: 63, darunter auch Wissenschaftler von der Maria - Skłodowska - Curie - Universität in Lublin (Mathematik und künstlerische Erziehung), ein Wissenschaftler von der Katholischen Universität in Lublin (Philosophie), 5 Lehrer mit dem Doktortitel, 16 diplomierte Lehrer, ein zum Bibliothekenstaatsrat berufene Bibliothekar.

Klassenzahl: 24

Bildungsrichtungen:

  • informatische Managerklasse,
  • mathematisch - physisch,
  • gesellschaftlich - humanistisch,
  • journalistisch - theatral,
  • biologisch - chemisch,
  • linguistisch - europäisch,
  • allgemeinbildende Klasse mit erweitertem Englischunterricht.

 

Die ersten und die zweiten Klassen stehen unter dem Patronat von:

  • dem Juliusz - Osterwa - Theater,
  • der Politologie der UMCS,
  • dem Physikinstitut der UMCS,
  • dem Anglistikinstitut der UMCS,
  • dem Slavistikinstitut der UMCS,
  • der Politechnik in Lublin,
  • dem Wissenschaftskreis der Medizinischen Akademie,
  • der Hochschule für Unternehmung und Administration,
  • dem Regionalen Zentrum der Europäischen Information.

 

Was ist für uns am wichtigsten:

  • das hohe Bildungsniveau und die besten Erziehungserfolge,
  • weit verstandene humanistische Ausbildung - die Schule bildet persönliche Kultur und Kreativität des Schülers,
  • gute Vorbereitung der Jugendlichen auf das Leben in der modernen Informationsgesellschaft.

 

Worüber verfügen wir:

  • Die Zahl der Klassenräume: 23
  • Sporthalle
  • Sportplatz
  • Bibliothek - Multimediale Informationszentrum, das mit eMAC - Computern, mit Rundfunkanlage mit Internet, mit Computerdatenbasis und Katalogen, mit mehrfunktionellem Vervielfältigungsgerät ausgerüstet wird.
  • Computerräume - 3. Ein Raum wird mit iMAC - Computern ausgerüstet, zwei mit PC - Computer. Die Schule verfügt über festen Internetanschluss.
  • Das professionelle Filmstudio, das für die Schule im Probeprogramm "Mediale Ausbildung" von dem Staatsrundfunk- und Fernsehrat überwiesen worden ist.
  • Drei Fachräume besitzen Computer, festen Internetanschluss, in zwei gibt es Videofilmscheinwerfer.
  • Die Lehrer benutzen in der Arbeit zwei Laptops.

 

Beschäftigungen der Schüler außer den Unterrichtsstunden:

  • der "Kantylena" - Chor, der den Goldkamerton und viermals den Silberkamerton im Gesamtpolnischen Wettbewerb der Schulchoren in Bydgoszcz gewonnen hat und der im Jahre 2004 das 10. Jubiläum feiert,
  • Theaterarbeitsgemeinschaft, die von den bekannten Schauspielern vom Osterwa - Theater in Lublin geführt werden: Jacek Król, Bartosz Mazur, Szymon Sędrowski,
  • Interschulische Journalistikseminare, die seit drei Jahren organisiert werden,
  • Majoretenensemble,
  • 35 Interessenkreise, darunter: ein Journalistikkreis, ein Informatikkreis, ein Mathematikkreis, ein Physikkreis, ein Biologiekreis, ein Geschichtskreis, ein Bridgekreis, ein Managerkreis,
  • Debattenschulklub,
  • Pro - Unia Tour - das Schülerreisebüro,
  • Die Redaktionsgruppe des Schulblattes "Sensor", was von den lokalen Tageszeitungen als die beste Schulzeitung bezeichnet wurde,
  • Schülerrat,
  • Volontärgruppe,
  • Europäischer Klub.

Wir arbeiten mit Ausland zusammen:

  • Deutschland - Gymnasium in Mettmann,
  • Israel - die Schule in Rishon Le Zion,
  • Ungarn - Gymnasium in Edeleny,
  • Die Slovakei - Gymnasium in Moldovie,
  • Die Ukraine - die Schule in Ługańsk.

 

Wodurch unterscheiden wir uns von anderen?

Seit ihren Anfängen legte man an der Unia - Schule einen großen Wert auf hohes Unterrichtsniveau und die besten Erziehungserfolge. Es war den gut vorbereiteten Pädagogen zu verdanken.

Die "Unia" - Schule rangiert in Landesstatistiken immer hoch.

  • Unser Lyzeum hat zweimal : im Jahre 2003 und im Jahre 2004 an der ersten Stelle in der gesamtpolnischen Rangliste von "Perspektywy" - und "Rzeczypospolita" - Zeitschrift im Lubliner Raum rangiert. Es wurde dank der grössten Zahl der Schüler - der Preisträger und der Teilnehmer an den Finalen der gesamtpolnischen Fachwettbewerben und Facholympiaden.
  • Im Jahre 2002 war "Unia" auch am ersten Platz und hat den Goldschild in der Statistik der besten Lubliner Oberschulen von "Kurier Lubelski" bekommen. Im Jahre 2003 hat den "Vergoldenen Schild" für den zweiten Platz in der Rangliste der besten Oberschulen in der Lubliner Woiwodschaft bekommen.
  • Für das Jahr 1997/ 1998 stellte sich "Unia" am 12. Platz in der IV, von dem Polnischen UNESCO - Komitee vorbereiteten Rangliste der Olympiadenpreisträger. Im Schuljahr 2001/ 2002 rangierte sie an dem ersten Platz in der Stadt, indem sie 13 Gewinner und 8 Teilnehmer der Finale der Facholympiaden, Wettbewerbe und Kunstaustellungen in Polen vorbereitete.
  • Im nachfolgenden Jahr - 2002/ 2003 - haben wir in Lublin mit 7 Gewinnern und 5 Endspielern der Facholympiaden und gesamtpolnischen Wettbewerben gewonnen.
  • Das Lyzeum ist in diesem Jahr zur Aktion " Die Schule mit der Klasse" beigetreten, was unter dem Patronat vom Präsidenten Aleksander Kwaśniewski steht.

Unsere bekannten Absolventen - Schriftsteller:

Anna Kamieńska, Julia Hartwig, Hanna Malewska, Alfred Wierzbicki, Marcin Świetlicki, haben sehr viel zu der Entwicklung der polnischen Kultur beigetragen. Unter tausenden Absolventen können wir bekannte Politiker erwähnen: Teresa Liszcz - Senator der Republik Polen, Andrzej Pruszkowski - Lubliner Stadtpräsident und auch die Künstler: Bożena Adamek, Beata Kozidrak - die Rockgruppe "BAJM", Janusz Józefowicz, Jerzy Klesyk, Artur Popek, Magda Sztejman - Lipowska, Krystyna Głowniak - der Meister der Polnischen Rede im Jahr 2002.

Die Schule ist auf die Erfolge ihrer Schüler stolz.

In diesem Jahr bekommen 12 Schüler das Stipendium des Lubliner Stadtpräsidenten, ein Schüler bekommt das Stipendium des Ministerpräsidenten, einer das Stipendium des Ministers des Schul- und Sportwesens.

Die Erfolge unserer Schüler im Sport:

  • Im Jahre 2004 hat die Mannschaft der Jungen den Lubliner Meistertitel im Tischtennis.
  • Unser Abiturient, der Schüler der Klasse IV B - Grzegorz Szymanek ist Stürmer der Fussballmannschaft Górnik Łęczna, die in der ersten Liga spielt und auch der polnischen Fussballmannschaft bis zum 19. Lebensalter.
  • Die unsere Schule an der IV Regatte für die Lubliner Oberschulen in der Omega - Klasse vertretende Mannschaft hat alle Rennen im Jahr 2003 gewonnen. Wir haben Pokale bekommen: des Präsidenten der Stadt Lublin, des Stellvertretenden von Omega und Pokal von "Gazeta Wyborcza".
  • Die Basskettballfrauenmannschaft war im Jahr 2003 am zweiten Platz.
  • Die Schachspieler von unserer Schule sind im Jahre 2003 am ersten Platz im Woiwodschaftschachturnier der Oberschulen um das Pokal des Lubliner Schulwesenstellvertrenden.
  • Die Volleyballspielerinnen von unserem Lyzeum gewannen den ersten Platz im III Alina - Eckert - Memorial im Volleyball der Mädchen von den Oberschulen, was im Jahre 2003 von dem Schulensemble der Wirtschaftlichen Schulen Namens A. und J. Vetter in Lublin organisiert werden.
  • Im Jahre 2002 hat Alicja Zając ( Klasse IB) die Bronzemedaille in der Juniorweltmeisterschaft in Taekwondo ITF in Puerto Rico gewonnen.

 

Andere Erfolge unserer Schüler:

  • Die Jugendlichen der Klasse IB haben im Jahre 2003 in Posen die Auszeichnung im Wettbewerb "Physik auf der Bühne" bekommen.
  • Das Theaterensemble von der Klasse II E hat im Jahre 2003 im von der Englischschule H. Andrzejewska organisierten Wettbewerb "School Dare - London für ein Schauspiel" andere Teilnehmer distanziert.
  • In der XVII Edition des vom Klub der Kreativen Tätigkeiten in Lublin organisierten Wettbewerbs "Der Grüne Füller" haben unsere Schüler gewonnen und wurden im Gebiet der Fotografie, Kunst, Dichtung und Prosa ausgezeichnet.
  • Unsere Schüler nehmen an Rezitationswettbewerben, die in Lublin und in der Woiwodschaft organisiert werden, erfolgreich teil.
  • Die Schüler der Abiturklasse hat im Jahre 2004 im von der Sprachschule BRITISH CENTRE unternommenen Grossen Jubiläumwettbewerb gewonnen. Der Preis ist nämlich 8 - tägige Reise nach London.
  • Seit vielen Jahren nehmen die Unia - Schüler an dem internationalen vom Ministerium für Gesundheit und Soziales in Düsseldorf organisierten Wettbewerb "Begegnung mit Osteuropa" erfolgreich teil.

 

 

Die Geschichte der Schule

 

"....wir schwören, dass wir alles tun, um die besten Traditionen der Schule fortzusetzen..."

Die Schule funktioniert seit dem 7. Oktober 1921. Dieses erste staatliche Gymnasium für Mädchen hatte von Anfang an Lokalprobleme. Erst 1933 nach drei Umzügen wurde dem Gymnasium das Gebäude in der Narutowicza Straße 12 zugeteilt. Leider schon am 15. November 1939 laut der Entscheidung der deutschen Besatzungsmächte musste die Schule mit der Arbeit aufhören. In dieser tragischen Zeit führten aber die Lehrer der Unia den Geheimunterricht und damals erhielten sogar 35 Absolventen das Reifezeugnis. 1944-1947 hielt man den Unterricht im Internatgebäude in der Diakońska Straße, seit 1950 im Tarło Schlößchen (jetzt Woiwodschaftskulturhaus - WDK)

Erst im Jahre 1966 ist die Schule schon als Drittes Allgemeinbildendes Lyzeum Namens Unia Lubelska zum bisherigen Gebäude am Wolności Platz 4 umgezogen.

Der Gründer von " Unia" war der für die Bildung sehr verdiente Priester Kazimierz Gostyński und ihr erster Vorgesetzte war Marceli Opitz.

Im August 1922 begann ihre Arbeit als Schulleiterin Róża Marczewska, Absolventin der Pariser Sorbona. Ihre Nachfolgerinnen waren Ludmila Madler, Jadwiga Firewiczowa, Elżbieta Andrzejewska-Gałecka und Janina Mally. 1948 wurde das Gymnasium in Elfjahrgangsschule umgewandelt und Mieczysław Koszałka wurde ihr Direktor. Seine Arbeit setzten Tadeusz Szymański und Stefan Maleska fort. Seit 1990 gehört die Schulleitung Anna Suszyna.

Wir befinden uns im Lubliner Herzen!

Tłumaczenie na język niemiecki Edyta Chołomej